Kaufmann/frau für Kurier-, Express- und Postdienstleistungen

 

Beschreibung

Die Tätigkeit von Kaufleuten für Kurier-, Express- und Postdienstleistungen besteht in erster Linie in der Planung und Organisation der Sendungsbeförderung sowie dessen Umschlag. Darüber hinaus umfasst ihr Arbeitsalltag das Verkaufen von Versanddienstleistungen und die Kundenberatung.  Typische Tätigkeiten:

  • Angebotserstellung
  • Auftragsannahme
  • Kundenberatung zu betrieblichen Dienstleistungen
  • Bearbeitung von Kundenreklamationen
  • Schadensregulierung
  • Planung und Organisation von Fahrtrouten
  • Personaleinsatzplanung
  • Tarifberechnung
  • Marktbeobachtungen
  • Einkauf von Fremdleistungen
  • Annahme von Sendungen
  • Erstellung von Frachtpapieren, Rechnungen, usw.
  • Durchführung von Buchungen
  • Preiskalkulation
  • Mitwirken an Vertriebs- und Marketingmaßnahmen / am Dienstleistungsangebot
 

Ausbildung

Die duale Ausbildung Kaufmann/frau für Kurier-, Express- und Postdienstleistungen dauert drei Jahre. Der anerkannte Ausbildungsberuf wird im Ausbildungsbereich Industrie und Handel bei Kurier- und Postdiensten erlernt.

Während der Ausbildung erfahren Berufsanwärter/innen unter anderem wie Kundengespräche geführt und Sendungen angenommen, sortiert sowie geliefert werden. Außerdem werden Regeln beim grenzüberschreitenden Verkehr, Ansprüche an den Umschlag und Datenschutzbestimmungen vermittelt. Gleichermaßen erfahren Auszubildende alles, was sie über Zahlungsverkehr, Mahn- und Beschaffungswesen, Wettbewerbsanalysen, Verkaufsförderung, Kosten- und Leistungsrechnung, Controlling, Personalverwaltung und Gefahrgutsendungen wissen müssen. Eine obligatorische Vorbildung besteht zwar nicht, doch viele Ausbildungsbetriebe bevorzugen Bewerber/innen mit mittlerem Bildungsabschluss.

Gute Englisch-, Mathematik-, Deutsch- und Wirtschaftslehrekenntnisse sind während der Ausbildung hilfreich. Um die Ausbildung erfolgreich abzuschließen und Freude an diesem Beruf zu haben, ist Interesse an verwaltend-organisatorischen, beratenden und kaufmännischen Aufgaben notwendig. Mit der Zusatzqualifikation Fremdsprache für kaufmännische Auszubildende, die über eine schriftliche und mündliche Prüfung erlangt wird, können sich Auszubildende Fremdsprachenkenntnisse aneignen, um beispielsweise Kundengespräche in einer Fremdsprache zu führen.

 

Ausbildungsvergütung / Einkommen

Die Ausbildungsvergütung im Überblick:

  1. Lehrjahr 775 Euro
  2. Lehrjahr 857 Euro
  3. Lehrjahr 938 Euro

Die monatliche tarifliche Grundvergütung nach der Ausbildung bewegt sich zwischen:

2.009 und 2.624 Euro brutto.

(Quelle Statistisches Taschenbuch Tarifpolitik, WSI-Tarifarchiv 2016)

 

Berufliche Perspektiven

Nach der Ausbildung können Kaufleute für Kurier-, Express- und Postdienstleistungen bei Speditionen, Express-, Kurier- und Paketdienstleistern tätig werden. Da das Versenden von Gütern einem ständigen Wandel unterliegt, sind Weiterbildungen wichtig, um die beruflichen Fähigkeiten kontinuierlich zu erweitern. Darüber hinaus können Kaufleute für Kurier-, Express- und Postdienstleistungen ihre Aufstiegschancen verbessern, in dem sie zum Beispiel die kaufmännischen Weiterbildungen zum Betriebswirt/in Logistik beziehungsweise Verkehr oder Fachwirt/in Güterverkehr und Logistik anstreben. Die Studienfächer Logistik, Supply-Chain-Management oder Betriebswirtschaftslehre, Business Administration stellen ebenfalls Möglichkeiten zur beruflichen Entwicklung dar. Die Selbstständigkeit ist eine weitere Option.