Frisch gewählter CargoLine-Beirat nimmt seine Arbeit auf

Bildergebnis für CargoLine

Neue Mitglieder Ewald Kaiser und Bernd Schäflein

Frankfurt am Main, 24. September 2019 -- Turnusgemäß haben die Gesellschafter der CargoLine ihren Beirat gewählt; die konstituierende Sitzung inklusive der Wahl des Beiratsvorsitzenden und seines Stellvertreters fand vergangenen Mittwoch im Vorfeld der Franchisenehmervollversammlung der Stückgutkooperation statt.

Mit Ralf Amm (Amm Spedition, Nürnberg), Andreas Hartmann (Hartmann International, Paderborn), Heiner Koch (Koch International, Osnabrück) und Stefan Seils (Bursped, Hamburg) erhielten vier der bisherigen Beiratsmitglieder das Mandat, ihre Arbeit fortzusetzen. Als weiterer CargoLine-Gesellschafter wurde Bernd Schäflein (Schäflein Spedition, Röthlein) in das Gremium gewählt. Den Gesellschaftervertretern steht weiterhin der amtierende Franchisenehmerbeauftragte Uwe Hofmann (Hofmann Internationale Spedition, Biebesheim am Rhein) zur Seite. Im Laufe der konstituierenden Sitzung ernannten die Beiräte Stefan Seils zum fünften Mal in Folge zu ihrem Vorsitzenden, Ralf Amm erneut zu seinem Stellvertreter.

Traditionell ergänzt ein externer Berater das Gremium. Mit Ewald Kaiser konnte die Kooperation einen erfahrenen Strategen gewinnen, der aufgrund seiner langjährigen Branchenerfahrung im Mittelstand wie in Konzernen wertvolle Impulse setzen kann. Dabei kommt ihm zugute, dass er die Strukturen des Verbunds aufgrund seiner früheren Tätigkeit als CEO des CargoLine-Partners Militzer & Münch und als ehemaliges CargoLine-Beiratsmitglied bereits kennt.

"Durch die Wiederwahl der Herren Amm, Hartmann, Koch und Seils bestätigen die CargoLine-Gesellschafter die Zufriedenheit mit der eingeschlagenen Strategie. Dies betrifft insbesondere unsere Fortschritte im Bereich der Digitalisierung. So ging beispielsweise die Gründung unserer eigenen Onlinespedition Cargoboard auf eine Idee und einen Kontakt aus dem Beiratskreis zurück", so Jörn Peter Struck, Vorsitzender der CargoLine-Geschäftsführung und fügt hinzu: "Als Leiter der Arbeitskreise Innovation und Kontraktlogistik stellt Bernd Schäflein immer wieder unter Beweis, dass er sehr zukunftsorientiert ist und konstruktiv querdenkt. Damit stellt er eine wertvolle Ergänzung des Beirats dar."

Die CargoLine-Partnerunternehmen wählen alle drei Jahre einen Beirat. Zu seinen Aufgaben gehört unter anderem die strategische Entwicklung der Kooperation sowie die Beratung und Unterstützung der Geschäftsführung.



Über CargoLine
CargoLine GmbH & Co. KG mit Sitz in Frankfurt (Main) steht als Kooperation für standardisierte und systematisierte Stückgutverkehre in Deutschland und Europa. Im Jahr 1993 gegründet, bilden heute 50 mittelständische Systempartner das bundesweite Netzwerk, das von leistungsstarken internationalen Partnern ergänzt wird. Neben systemgeführten Transportdienstleistungen liegen die Schwerpunkte von CargoLine in den Bereichen Distributions-, Beschaffungs- und Kontraktlogistik. Im Jahr 2018 bewegte der Unternehmensverbund 12,48 Mio. Sendungen und erwirtschaftete mit 7.650 Mitarbeitern 1,42 Mrd. Euro Umsatz. Die Stückgutkooperation ist nach DIN EN ISO 9001 inklusive HACCP-Konzept und Logistische Dienstleistungen zertifiziert sowie nach DIN EN ISO 14001, DIN EN 14064 (CO2-Fußabdruck im Netzwerk) und DIN EN 16258 (CO2-Fußabdruck pro Sendung). Darüber hinaus ist CargoLine Mitglied der Schutz- und Aktionsgemeinschaft zur Erhöhung der Sicherheit in der Spedition (s.a.f.e.). www.cargoline.de


CargoLine GmbH & Co. KG – Lyoner Str. 15 – 60528 Frankfurt
Pressekontakt: Sandra Durschang
Tel. 069 951550-150 – E-Mail: sandra.durschang@cargoline.de
www.cargoline.de


Zurück